Orientalischer Gurkensalat dazu Lachs mit Hummuskruste

Low Carb Abendessen vom Feinsten…

Vor allem nach dem Sport achte ich auf eine ordentliche Eiweißzufuhr am Abend. So schaffe ich gute Vorraussetzungen für eine schnelle Regeneration und unterstütze auf natürliche Weise den Muskelaufbau. Besonders Fisch ist eine sehr gesunde Eiweißquelle, die zudem noch gesunde Omega 3 Fettsäuren liefert. Außerdem macht mich Fisch auf eine besondere Art satt, ich fühle mich nicht voll, sondern angenehm gesättigt. Besonders experimentierfreudig bin ich bei Fisch allerdings nicht. Ich bin ein absoluter Lachs Liebhaber, ob gegrillt, gebacken, im Sushi oder geräuchert auf dem Brot, Lachs schmeckt mir in allen Varianten. Diesmal habe ich etwas neues ausprobiert und ihn mit einer Hummuskruste überbacken. Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich vom Wochenende noch Hummus übrig hatte und der jetzt verwendet werden musste 😉

Lachs orientalischer Gurkensalat

Gelegentlich mache ich Hummus auch selber, da es auf dem Markt aber sehr leckeren, frisch zubereiteten Hummus in kleinen Portionen gibt, greife ich oft zu dem. Kichererbsen sind auch so eine Sache, da man sie erst lange in Wasser Einlegen muss, um sie verwenden zu können, greife ich bei spontanen Ideen häufig zur Dose. Wenn keine anderen Zutaten enthalten sind außer Wasser und Kichererbsen, schmecken die fast so gut, wie selbst gemacht ;). Kichererbsen mache ich zur Zeit häufig in meine Salate, sie sättigen, sind sehr gesund und ein super pflanzlicher Eiweißlieferant.

Lachs und orientalicher GurkensalatDer Gurkensalat ist eigentlich sehr spontan entstanden. Ich hatte keinen grünen Salatkopf mehr und wollte unbedingt etwas von meiner großen Minze verwenden. Die ist mittlerweile so groß geworden, dass ich gar nicht mehr weiß,wie ich sie so schnell verbrauchen soll. Minze im Essen ist für mich schon sehr orientalisch angehaucht. Also habe ich passende Zutaten gesucht: Trockenfrüchte eignen sich perfekt für die typische Süße in orientalischen Gerichten, da habe ich dann getrocknete Aprikosen gefunden, die ich ansonsten gerne in mein Müsli schneide. Kichererbsen, klar passen immer und Feta eigentlich auch. Das Dressing habe ich dann mit Joghurt, Minze, Limette und Honig gemacht, passend süß-sauer. 

Orientalischer Gurkensalat

Ich war so begeistert von dem Salat, dass ich ihn am nächsten Tag gleich noch mal gemacht und für meinen Dienst mit zur Arbeit genommen habe. Besonders das Dressing werde ich jetzt öfter machen. 
Lachs überbacken habe ich zum ersten Mal gemacht. Einfach den Hummus dick auf den Lachs gestrichen und mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Im Ofen dann knusprig braun gebacken und das wars. Es ging super schnell und ist mal eine Abwechslung zu einfach gebratenem Lachs.
Lach mit Hummus
Insgesamt war es ein gelungenes leichtes Abendessen, dass satt macht und das mit gutem Gewissen. Glutenfrei ist das Essen auch noch, so ganz nebenbei 😉
Wer keinen Fisch mag, kann auch einfach Hähnchen nehmen, das schmeckt bestimmt auch super mit Hummus. 
Lachs und orientalischer Gurkensalat
 
Guten Appetit! 
Orientalischer Gurkensalat dazu Lachs mit Hummuskruste
Serves 2
Ein lecker leichtes Abendessen, dass dich satt küssen wird :)
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
25 min
Total Time
45 min
Prep Time
20 min
Cook Time
25 min
Total Time
45 min
Für den Salat
  1. 1 Gurke
  2. 3/4 Dose Kichererbsen ca. 300g
  3. 1/2 Zwiebel
  4. 8 getrocknete Aprikosen
  5. 150g Feta
  6. 1 Bund Minze
  7. etwas Limettensaft
  8. 4EL Naturjoghurt
  9. 1TL Honig
  10. Olivenöl, Apfelessig
Für den Lachs
  1. 2 Lachsfilets á 125g
  2. 200g Hummus
  3. Salz, Pfeffer, Chili
Instructions
  1. Lachs: Zunächst den Ofen auf ca. 200° C vorheizen. Falls ihr gefrorenen Lachs verwendet den vorher auftauen. Dann den Hummus ggf. noch mit Salz und Pfeffer und evtl. etwas Chili würzen und dick auf dem Lachs verteilen.
  2. Nun den Lachs für ca. 20-25min im Ofen backen, bis die Kruste leicht bräunlich wird.
  3. Salat: Als erstes wird das Dressing gemacht, dann kann es noch etwas durchziehen. Dafür Joghurt, 2 EL Olivenöl und einen Schuss Apfelessig mit ein paar Blättern Minze und dem Honig in einem Mixer gut vermischen lassen. Noch etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Zwiebel sehr klein schneiden und zum Dressing geben. Noch einmal durchrühren und zur Seite stellen.
  4. Für den Salat zunächst die Gurke schälen und dann in kleine Stücke schneiden. Die Kichererbsen hinzu geben.
  5. Die Aprikosen klein schneiden und zu dem Salat geben.
  6. Jetzt den Feta darübel streuseln und noch etwas gehackte Minze darüber verteilen.
  7. Wenn der Lachs fertig ist, kann das Dressing über den Salat gegeben werden. Fertig!
Satt geküsst http://sattgekuesst.de/
 

Kommentar verfassen