Archive of ‘Healthy-Happy-Life’ category

Versteckte Zuckerfallen

Mehr als 70 Namen für Zucker…

Angaben wie „ohne Zucker“ oder „weniger süß“ sagen nicht immer die Wahrheit. Zucker versteckt sich häufig hinter unbekannten Namen, die es fast unmöglich machen ihn zu entdecken. Auch in der Zutatenliste von Produkten in denen wir jede Menge Zucker erwarten, suchen wir das Wort Zucker oft vergeblich. Dafür finden wir aber mind. 3 Wörter, die wir nicht zuordnen können. Doch wo versteckt sich der Zucker, der in der Nährwertangabe aufgeführt ist?

Für Zucker und seine Austauschstoffe gibt es aktuell mehr als 70 unterschiedliche Namen. Dies bietet den Lebensmittelherstellern die Möglichkeit mit versteckten Süßmachern den normalen „Zucker“ ganz weit nach hinten in die Zutatenliste zu schieben oder ihn sogar komplett verschwinden zu lassen. Es stimmt also nicht immer, dass das was vorne in der Zutatenliste steht, mengenmäßig auch den größten Anteil im Produkt ausmacht. Zucker ist häufig auf viele Zutaten verteilt und nur in der Summe hätte es eine Spitzenposition in der Zutatenliste. Ein Beispiel (von der Verbraucherzentrale Niedersachsen) „Eine mit Schokolade überzogene, gefüllte Waffel mit Cerealien enthält elf Zutaten, die zum Zuckergehalt beitragen (Glukose-Fruktose-Sirup, Glukosesirup, karamellisierter Zucker, Maltodextrin, Milchzucker, Molkenerzeugnis, Süßmolkenpulver, Vollmilchpulver, Magermilchpulver, Zucker, gezuckerte Kondensmilch) und bringt es auf 45,4 g Zucker pro 100 g, obwohl Zucker als eigene Zutat erst im hinteren Mittelfeld der Zutatenliste aufgeführt ist.“ Weiterlesen!

Körperverletzung für mehr Macht und Geld

Wie die Lebensmittelindustrie mit unserer Gesundheit spielt..

Warum wird die Qualität der Lebensmittel immer schlechter und warum werden Lebensmittel verkauft, die uns krank machen? Die Lebensmittelhersteller spielen mit unserer Gesundheit und das für mehr Geld und Macht. 

Macht der Joghurt mit den probiotischen Kulturen uns nicht gesünder? Stärkt Actimel nicht unser Immunsystem? Macht das „Fit-Müsli“ nicht schlank und fit? Die Antwort auf diese Fragen lautet NEIN. Die Lebensmittel, die versprechen uns schlank und gesund zu machen, enthalten oft sogar noch mehr künstliche Aromen oder Zuckerersatzstoffe, als andere Produkte. Es ist für den Verbraucher nur schwerer zu erkennen.

Slide1

Warum fallen wir auf die Tricks der Lebensmittelindustrie rein? Oder wissen wir einfach zu wenig darüber? Weiterlesen!

Bin ich nur ein Produkt der Generation Y?

Oder ist das Streben nach Glück ein Versagen?

Generation Y, so werden wir gerne bezeichnet, also alle Jahrgänge von 1980 aufwärts. Was zeichnet diese Generation aus? Sie legt viel Wert auf eine gute Ausbildung, der Lebenslauf wird mit diversen Praktika, Auslandsaufenthalten etc. aufgewertet, um sich abzuheben und schließlich einen der beliebten Jobs zu bekommen. Im Berufsleben angekommen, arbeitet Generation Y lieber im Team als in strengen Hierarchien. Sie möchte von Beginn an Anerkennung und Verantwortung genießen und das mit einer guten Work-Life Balance. Die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung steht im Vordergrund, die Sinnhaftigkeit ist wichtiger als Prestige; Zeit für Familie, Freunde und Hobbys sollte gegeben sein. Generation Y fordert 24 Stunden lang glücklich zu sein! Sie ist selbstbewusst und fordernd, zugleich weiß sie um die Unsicherheiten der heutigen Zeit. Sie weiß zu improvisieren und mit neuen Lebenssituationen umzugehen. Dabei wird nach dem Ich Prinzip entschieden, Vor- und Nachteile für einen selbst werden stets gut abgewogen, aus jeder Situation wird versucht das Beste für sich raus zu holen. Es ist ein Wertewandel, der stattfindet. Freude, Sinn und Selbstverwirklichung werden wichtiger als Status und Geld. 

generationy

Doch kann man uns das vorwerfen? Weiterlesen!

Meine erste Yoga Stunde

Namaste!

Überall liest man von begeisterten Yogis, der unglaublich entspannenden Wirkung von Yoga auf den Körper, von Yoga das schlank und fit macht und von Yoga als Meditationsersatz. Yoga ist voll im Trend und wer sich mit Gesundheit befasst kommt eigentlich gar nicht dran vorbei. So nun auch ich. Dazu muss ich sagen, dass ich es jetzt schon so lange vor mir hergeschoben habe, immer wieder habe ich die Yogastunden vom Laufband aus verfolgt und mir gedacht „Jetzt probier es doch mal aus“. Ich mache von klein auf sehr viel Sport, aber alles Sportarten, die körperlich sehr anstrengend sind. Von Tennis, Leichtathletik und Fussball im Verein bin ich in den letzten 2 Jahren zum Laufen und HIIT übergegangen (aus Zeit Gründen). Entspannung und Dehnen haben da keinen Platz gehabt. 

yoga-chick

 

Das letzte Jahr war alleine beruflich sehr fordernd für mich, viele Dienste, wenig Freizeit und wenn etwas Zeit da war, dann wurde die mit Sport gefüllt. Weiterlesen!

Gute Vorsätze für 2016

Immer wieder auf´s Neue…

Wie jedes Jahr habe ich mir auch zu diesem Jahreswechsel ein paar Sachen überlegt, die ich mir für das nächste Jahr vornehmen möchte. Dabei habe ich mir zunächst überlegt, was ich im letzten Jahr alles bereits schon erreicht habe und was ich daran noch verbessern kann. Außerdem sind mir Dinge in den Kopf gekommen, die ich gerne 2016 ausprobieren möchte.

Vorsätze 2016Im letzten Jahr habe ich für mich einiges verändert. Weiterlesen!