Mehr erfahren…

Hier habe ich euch einige Quellen zusammengestellt von denen ihr noch mehr über gesundes Essen erfahren könnt.

Bücher:

Es gibt seit ca. einem Viertel Jahr viele Bücher über Clean Eating. Als ich das erste mal im Buchladen danach gefragt habe, wurde ich doof angeschaut und es gab kein einziges Buch zu diesem Thema 😉 Ich habe deswegen auf englischsprachige Bücher zurückgegriffen.

Eating Clean for Dummies: Das war mein ein erstes Buch über Clean Eating. Ich habe es mir in den USA gekauft. Leider ist es noch nicht in deutsch erhältlich. Es erklärt die Hintergründe des Clean Eating und geht dabei zum Teil sehr genau auf die verschiedenen chemischen Zusatzstoffe und Aromastoffe ein, wie auch auf Zucker und seine Folgen. Es erklärt die „Regeln“  des Clean Eating, gibt Tips zur Umsetzung im Alltag und enthält auch einige Rezepte. Ein super Einsteiger Buch für alle, die sich mit gesundem Essen auseinandersetzen wollen.

51RbqyToMDL._SX258_BO1,204,203,200_

Clean eating recharged: Ich glaube es ist DAS Buch über Clean Eating. Auch das Buch habe ich mir gekauft, als ich mich noch mehr mit Clean Eating beschäftigt habe. Es ist jetzt auch auf deutsch erhältlich (hier). Es ist etwas einfacher geschrieben und geht nicht so in die Tiefe, wie das o.g. Buch. Für mich war es insgesamt doch eher zu oberflächlich. Als Einsteigerbuch für Interessierte ohne großes gesundheitliches Vorwissen aber auf jeden Fall empfehlenswert. Es erklärt verständlich die Regeln des Clean Eating, gibt viele Tips für die Umstellung der Ernährung, auch ein paar Fitnesstips und viele Rezepte. 

1317-eatclean

 

Blogs:

Ich bin über verschiedene Foodblogs zum Clean Eating gekommen, auf der Suche nach einer gesunden Ernährung. Da es kaum Bücher gab, habe ich mir hier meine Informationen rausgezogen und lese diese Blogs heute noch sehr gern!

EAT – TRAIN – Love : Dieser Blog von Kristin war glaube ich der erste deutschsprachige Blog über Clean Eating. Ich habe vieles von ihr gelernt, auch in dem Bereich Love. Ich finde es toll, wie Kristin es geschafft hat so viele Leser für das zu begeistern, was sie macht und sie bringt auch mich immer wieder mit einem lächeln dazu ihre Beiträge zu lesen. 

Projekt: Gesund leben: Ein weiterer deutschsprachiger Blog über Clean Eating und gesundes Leben. Hanna ist professionelle Gesundheitswissenschaftlerin und gerade im letzten Jahr, auch durch das herausbringen ihrer Bücher über Clean Eating, in diesem Bereich durchgestartet. 

Eat-this: Auch wenn ich kein Veganer bin, habe ich auf diesem Blog schon soooo viele tolle Rezepte gefunden. Der bLog ist ja mittlerweile auch sehr bekannt und Nadine und Jörg haben mittlerweile zwei Kochbücher verödentlicht. Toll!

Balance-Akt: Einer der ersten los, die ich überhaupt gelesen habe. Julia schreibt über einen rundum gesunden Lebensstil.

Veganpassion: Sina ist wohl eine der bekanntesten veganen Bloggerinnen. Sie hat schon mehrere Bücher herausgebracht, gibt Kochkurse und hält Vorträge. 

My new roots: Ein englischsprachiger Blog von Sarah über ihre Liebe zu „whole foods“. 

Oh She glows:  Ein weiterer englischsprachiger, veganer Foodblog. Angela erzählt ihre Geschichte, wie sie zum Veganismus kam und sie begeistert mich immer wieder mit tollen Rezepten. 

Es gibt so viele tolle Blogs, ich könnte noch so viele aufzählen, aber die oben gehören wohl zu meinen liebsten. 

Dokumentarfilme:

We feed the World – Essen Global (österreichischer Dokumentarfilm, der ein kritisches Licht auf die zunehmende Massenproduktion von Nahrungsmitteln und die Folgen der Industrialisierung und die Globalisierung wirft.) 

Der Film lässt sich hier online anschauen: https://archive.org/details/WE_FEED_THE_WORLD_DEUTSCH . Bei Netflix gibt es den Film in der Mediathek, ansonsten auf DVD z.B. hier: http://www.amazon.de/We-Feed-World-Essen-global/dp/B001VLSXVK

Food inc. – Was essen wir wirklich (Amerikanischer Dokumentarfilm über die Massenproduktion der Lebensmittel in der heutigen Welt und was die Lebensmittelindustrie uns verheimlicht. Alles muss größer, billiger und mehr sein. Die Wahrheit über die Produktion der heutigen Nahrungsmittelvielfalt.) 

Auf deutsch auch hier zu sehen: http://www.veoh.com/watch/v20948094W8NPeqE3

Ansonsten kann der Film auf DVD erworben werden oder auch auf Netflix in der Mediathek gefunden werden. 

Die große Zuckerlüge – ist Zucker Gift? (ARTE Dokumentation über die PR der Zuckerindustrie und die Verharmlosung des süßen Stoffes. Wirklich spannend, wie die Zucker-Lobby funktioniert und wieviel Betrug dahinter steckt und gespielt wird mit der menschlichen Gesundheit!)

Gesunde Ernährung – Wie unsere Ernährung heutzutage sein sollte : Interessante Doku von ARTE über die Herkunft vieler Lebensmittel und den Betrug der Lebensmittelindustrie.

Die Tricks der Lebensmittelindustrie (ARTE Dokumentation über die Tricks der Lebensmittelhersteller: Leere Versprechungen scheinbar gesundheitsfördernder Produkte, versteckte gesundheitsschädliche Zusatzstoffe und mehr)

Du bist, was du isst (Amerikanischer Dokumentarfilm über die gesundheitlichen Folgen schlechter Ernährung und die Gewinner dessen: die Pharmaindustrie. Gesunde Ernährung kann gesund machen.)

Auf DVD z.B. hier: http://www.amazon.de/Du-bist-was-du-isst/dp/B003VXZF5I/ref=pd_sim_74_2?ie=UTF8&dpID=41L9KkP73dL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR113%2C160_&refRID=1DYB4A9T50Q3N35ESVR1

Als Stream auch hier in voller Länge: http://www.veoh.com/watch/v20608810H2aX2SnJ

Die Sucht nach Zucker (Eine recht einfach gehaltene Doku über die Basics von zu viel Zucker und wo sich Zucker überall versteckt und was er mit unserem Körper macht)

Es gibt sooooo viele tolle Dokus über gesunde Ernährung, dass ich gar nicht alle aufzählen kann, die mir gefallen. Einmal gesunde Ernährung bei YouTube eingegeben und schon kann man sich immer weiter klicken.